Tag 9/10

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

-Charlie Chaplin

Stille Welt

Freitag, 27. März 2020

Werbeanzeigen


Werbeanzeigen


Werbeanzeigen

Guten Morgen!

Stille Welt

Atmende Welt

Singende Vögel

Ein Bus, ein LKW und ein PKW, dann aber kann man die Krähe vernehmen. Es drängt sich die Frage auf, ob die Vögel, ob das Getier unserer Welt in diesem Frühling lauter pfeifen als üblich, ob sie sich des Frühlings in diesem 21. Jahrhundert, ob es da notwendig ist aus kräftigeren Kehlchen zu pfeifen, weil der Frühling …, auf den kannst du pfeifen.

Die kleinen Knospen an meinem Baum vor meinem Haus nah an meinem Fenster, die interessieren sich wohl kaum für das Pfeifen, es liegt nicht in ihrem Interesse, ob es laut pfeift oder stille Winde wehen, ihr Frühlingstreiben bringt sie heraus und sie pfeifen drauf, ob des Frühlingspfeifen pfeifen laut.

Und auch die Sonne kommt von Rechtswegen von links und ganz ohne Pfeifen scheint sie hell; und merklich wird es allmählich wärmer, wenngleich eine ungewisse Kälte durch unsere Welt geht, die ich mancherorts mit einer Bedächtigkeit der Menschen sehe, die nichts von Kälte spüren lässt.

Es ist jetzt 7:26Uhr in der Frühe, die Krähen haben was zu sagen, reden wie der Schnabel ihnen gewachsen, die Tauben gurren und auch meine Eule – die ein Kuckuck ist – die wie immer nicht zu sehen ist, hat einen Einwand zu vermelden; dass die beim Vögeln singenden ohnehin bei aller Schau des modernen Frühlings mit an Bord sind, keine Frage alle Jahre.

Die Spatzen schwatzen, die Knospen wachsen, der Baum gedeiht. Es ist schon seltsam, wie der gediegene Baum gedeihen kann, ob seines Alters kranken Ranken-Äste, doch der Baum vor meinem Fenster hat so manchen Sturm erlebt, den letzten erst vor rundweg zwei Jahren. Man sieht dem Baum an, dass er viele seiner Triebe verloren und so manchen schattigen Zweig hat ziehen lassen, denn zu sagen, er habe seine Äste fallen lassen, nur weil sie schwach waren, ein Baum spricht solch Sachen nicht.

Ob die Stille der Welt ihm solch Wissen gibt? Ist das Wissen des Baumes, ob vor meinem Fenster oder andernorts Fensterbäume, ist es zu hinterfragen, was wir, in dieser Stiller gewordenen Welt für Fragen haben? Ein Schwatz vom Spatz, da pfeif ich drauf! Ein alter Baum und umwunden von vieler Jahre Wunden und auch Schmerz, doch in der Jahre Frühlinge ward es selten so leise und bedächtig in der Stille, ob am Morgen, ob am Abend.


Werbeanzeigen
Werbeanzeigen


Werbeanzeigen


Werbeanzeigen

Veröffentlicht von Gideon Mate

Was treibt an, macht Gedanken frei, um neue Fragen zu finden? Diese Art von Gedanken, die ich mir mache, seitdem Corona, ein heimsuchendes Miststück, über unseren Köpfen kreist, wie der Herr der Fliegen über einem Mastermind-Scheißhaufen. Viele Fragen, eine Menge Antworten und vieles Ungewisses sind die Treiber meiner Gedanken dieser Tage und die Kraft, aus welcher dieser Blog entstehen und vielleicht zur Hilfe und Unterstützung gedeihen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: